Unsere Ansprechpartnerin zum Infektions- bzw. Hygieneschutz

Name: Lisa Vollbrecht

Tel. / E-Mail: 03834 7713130, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Hier können Sie das Hygienekonzept als Worddatei herunterladen.

 

Inhaltsverzeichnis

  1. Allgemeines
  2. Grundsätze
  3. Maßnahmen im Ein- und Ausgang/ Empfangsbereich
  4. Maßnahmen in Umkleiden, Duschen und Sauna
  5. Maßnahmen auf der Trainingsfläche
  6. Mitarbeiter
  7. Kursprogramm

 

  1. Allgemeines
  • Dieses Hygiene-Konzept wurde speziell auf den Sportclub abgestimmt.
  • Es dient einer Vorbereitung auf eine Wiederöffnung unter bestimmten Auflagen nach der behördlich angeordneten COVID-19 Betriebsschließung.
  1. Grundsätze
  • Das Konzept steht in Übereinstimmung mit allen allgemein bekannten Hygienestandards.
  • Zusätzlich finden alle Maßnahmen, die in Verbindung mit der aktuellen COVID-19 Pandemie stehen im Konzept Anwendung.
  • Der Schutz der Trainierenden und des Personals steht dabei an erster Stelle. Zu keinem Zeitpunkt darf sich dabei eine Gefährdungssituation ergeben.
  • Dementsprechend sind alle Regeln und Vorschriften des geltenden Kontaktverbotes einzuhalten. Wie die geschieht, wird im Einzelnen präzisiert.
  1. Maßnahmen im Ein- und Ausgang/ Empfangsbereich
  • Der Eingangsbereich wird mit Bodenmakierungen, so gekennzeichnet, dass die Kunden einen Hinweis auf den Mindestabstand bekommen.
  • Im Eingangsbereich steht Desinfektion zur Händedesinfektion. Jeder, der die Anlage betritt ist verpflichtet sich die Hände zu desinfizieren.
  • Check-In und Check-Out ist mit der Karte/Chip möglich, falls diese vergessen wird muss ein Mitarbeiter im Service (inkl. Spuckschutz) das Mitglied manuell einchecken. Um eine Kontaktpersonennachverfolgung zu ermöglichen muss jeder Teilnehmer beim Betreten und Verlassen des Fitnessstudios, sowie die Teilnahme an bestimmten Kursen zeitlich von uns dokumentiert werden.
  • Eine Mundschutzpflicht besteht nur für das Sportclub Personal, dem Trainierenden ist es selbst überlassen einen Mundschutz (z.B. in einer Beratungssituation) zu tragen
  1. Maßnahmen in Umkleiden, Duschen und Sauna
  • Die Sauna ist vorübergehend geschlossen. Zutritt nicht zulässig.
  • Ebenfalls sind die Duschen in den Umkleidebereichen komplett gesperrt. Zutritt nicht zulässig.
  • Die Spinde in den Umkleideräumen sind ausschließlich zur Verwahrung von privaten Gegenständen nutzbar.
  • Wir möchten gewährleisten, dass jedes Mitglied möglichst reibungslos trainieren kann. Wir bitten jedes Mitglied in Sportsachen zu kommen und Wechselschuhe für das Training mitzubringen. Bitte unnötige Wertsachen sowie Sporttaschen zu Hause lassen.
  • Im Eingangsbereich, im Trainingsraum und auf den Toiletten der Umkleide befindet sich ein Hand-Desinfektionsspender.
  • Seifen- und Handtuchspender sind schon immer Standard.
  1. Maßnahmen auf der Trainingsfläche
  • Jedes Mitglied muss ein großes Handtuch dabei haben → ohne Handtuch kein Training
  • Ein Training mit Mund-Nase-Bedeckung ist nicht erforderlich. Jeder kann aber als Schutzmaßnahme selbstverständlich eine solche tragen.
  • Vor- und nach der Benutzung sind die Hände zu desinfizieren. Dazu wird Desinfektionsmittel bereitgestellt.

 

 Besonderheiten FIVE Zirkel

  • Der Start im FIVE-Zirkel ist im zwei Minuten-Abstand. (Orientierung am Lichtstreifen: grün=Training, rot=Pause) Damit ist immer ein über das andere Gerät frei. Damit ist der Mindestabstand systemisch abgesichert.
  • Nach jeder Nutzung bitte desinfizieren. Zusätzlich werden die Geräte vom Personal in regelmäßigen Abständen mit Desinfektion gereinigt. Der Zeitpunkt der Reinigung wird im Desinfektionsprotokoll dokumentiert.
  • Die Zirkelreihenfolge muss eingehalten werden (obligatorisch).

Besonderheiten Cardiobereich

  • Der Mindestabstand wird durch Abstände bzw. Außerbetriebnahme von Geräten gesichert.
  • Auf der Cardiofläche befindet sich Hand- und Gerätedesinfektion.
  • Nach jeder Nutzung bitte desinfizieren. Zusätzlich werden vom Personal in regelmäßigen Abständen die Geräte mit Desinfektion gereinigt. Der Zeitpunkt der Reinigung wird im Desinfektionsprotokoll dokumentiert.

    Besonderheiten Kraft-Geräte und Freihantelbereich

  • Der Freihantelbereich wird zunächst in den Loungeraum verlegt. Hier dürfen immer nur 2 Personen mit freien Gewichten trainieren.
  • Unsere Maßnahmen für eine Abstandshaltung: Wir haben dafür bestimmte Trainingsgeräte gesperrt, sodass der Abstand gewährleistet ist.
  • Die Griffe und Hanteln müssen auch sofort vom Mitglied gereinigt werden. Zusätzlich werden sie vom Personal in regelmäßigen Abständen mit Desinfektion gereinigt. Der Zeitpunkt der Reinigung wird im Desinfektionsprotokoll dokumentiert.

Besonderheiten milon-Zirkel

  • Der Start in den milon-Zirkel erfolgt im zwei Minuten-Abstand. Damit ist immer ein Gerät frei. Damit ist der Mindestabstand systemisch abgesichert.
  • Nach jeder Nutzung bitte desinfizieren. Zusätzlich werden die Geräte vom Personal in regelmäßigen Abständen mit Desinfektion gereinigt. Der Zeitpunkt der Reinigung wird im Desinfektionsprotokoll dokumentiert.
  • Die Zirkelreihenfolge muss eingehalten werden (obligatorisch).

 

  1. Mitarbeiter
  • Alle Mitarbeiter sind hinsichtlich dieses Hygiene-Konzeptes geschult.
  • Zum Selbstschutz und Schutz der anderen sollen die Mitarbeiter Masken, ggf. Einmalhandschuhe tragen. Trainerinnen und Trainer bzw. Kursleiterinnen und Kursleiter können-sofern dies zur Ausübung ihrer Tätigkeit erforderlich ist-unter Wahrung der Abstandsregeln auf eine Mund-Nase-Bedeckung verzichten
  • Körperkontakt und setzen taktiler Reize ist untersagt. Auch die Mitarbeiter müssen untereinander sowie zu den Trainierenden den Mindestabstand von 1,5 m-2 m einhalten!
  • Besuche bzw. Gespräche mit Trainierenden im Bereich der Cardio-Geräte sind zu unterlassen und dieser Bereich sollte großzügig umgangen werden, wenn dort Training stattfindet.
  1. Kursprogramm
  • Wir haben einen Corona Kursplan entwickelt. Die Kursdauer wurde auf 45 Minuten begrenzt. Anschließend bleiben 15 Minuten für die Reinigung der Matten und der Lüftung des Kursraums, sowie einem sicherheitsrelevanten Übergang von aufeinanderfolgenden Kursen. Bitte nach Gebrauch: Reinigung/Desinfektion aller benutzten Geräte vornehmen.

 

 

  1. Maßnahmen zur Gewährleistung des Mindestabstands von 1,5 m
  • Unterweisung der Mitarbeiter/-innen über die Abstandsregeln
  • Anbringen von Bodenmarkierungen an Empfangs- und in Wartebereichen sowie im Gerätebereich, Sanitärbereich, Markieren von Bewegungsbereichen der Mitarbeiter und der Mitglieder
  • Installation von transparenten Abtrennungen im Kunden- und Empfangsbereich
  • Aushang Hinweisschilder auf dem gesamten Betriebsgelände
  • Einführung eines Parkplatzkonzepts
  • Getrennter Ein- und Ausgang
  • Sichtkontrolle der maximalen Besucherzahlen und ggf. Abschließen der Eingangstür
  • Kontrolle der Einhaltung der Abstandsregeln
  1. Mund-Nasen-Bedeckungen und Persönliche Schutzausrüstung (PSA)
  • Sicherstellung, dass Mitarbeiter/-innen Mund-Nasen-Bedeckungen tragen
  • Hinweis an Mitglieder, dass zum Eigenschutz / Schutz unserer Mitarbeiter/-innen eine Mund-Nasen-Bedeckung empfohlen ist
  • Schulung der Mitarbeiter/-innen über die richtige Anwendung einer Mund-Nasen-Bedeckung
  • Bereitstellung von geeigneten Mund-Nase-Bedeckungen für Mitarbeiter/-innen (Mitglieder, wenn eigene vergessen)

  1. Handlungsanweisungen für Verdachtsfälle
  • Auffordern von Beschäftigten/ Mitgliedern mit entsprechenden Symptomen, das Betriebsgelände zu verlassen bzw. zuhause zu bleiben
  • Aufforderung an die betroffenen Personen, sich umgehend an einen Arzt oder das Gesundheitsamt zu wenden
  • Treffen von Regelungen im Rahmen der betrieblichen Pandemieplanung, um bei bestätigten Infektionen Personen zu ermitteln und zu informieren, bei denen durch den Kontakt mit der infizierten Person ebenfalls ein Infektionsrisiko besteht

Weitere Maßnahmen:

  1. Handhygiene
  • Aushang von Anleitungen zur Handhygiene
  • Bereitstellung von Spendern mit Desinfektionsmitteln zur Händedesinfektion in allen Bereichen
  • Unterweisung der Mitarbeiter zur Handhygiene und Schulung der Mitarbeiter zur richtigen Nutzung und Entsorgung von Einweghandschuhen
  • Bereitstellung von hautschonender Seife
  • Bereitstellung von Papierhandtüchern zur Einmalbenutzung (keine Handtrockner)
  • Hinweis auf Hautpflege
  • Bereitstellung von Einweghandschuhen
  1. Arbeitsplatzgestaltung
  • Arbeitsplätze so gestalten, dass Mitarbeiter/-innen ausreichend Abstand zu anderen Personen halten können (mind. 1,5 m)
  • Installation von transparenten Abtrennungen im Kunden- und Empfangsbereich
  • Nutzung freier Raumkapazitäten
  • Vermeidung von Mehrfachbelegungen von Räumen
  • Personenbezogene Verwendung von Arbeitsmitteln
  • Bereitstellung von Schutzhandschuhen
  1. Dienstreisen und Meetings
  • Reduzierung von Dienstreisen und Präsenzveranstaltungen auf ein Minimum
  • Zurverfügungstellung technischer Alternativen wie Telefon- oder Videokonferenzen
  • Bei unbedingt notwendigen Präsenzveranstaltungen Sicherstellung eines ausreichenden Abstands zwischen den Teilnehmern
  1. Arbeitszeit- und Pausengestaltung
  • Verringerung der Belegungsdichte von Arbeitsbereichen und gemeinsam genutzten Einrichtungen durch Maßnahmen zur zeitlichen Entzerrung (versetzte Arbeits- und Pausenzeiten ggfs. Schichtbetrieb)
  • möglichst dieselben Personen zur gemeinsamen Schichte einteilen, um innerbetriebliche Personenkontakte zu verringern
  • durch geeignete organisatorische Maßnahmen vermeiden, dass es bei Beginn und Ende der Arbeitszeit zu einem engen Zusammentreffen mehrerer Beschäftigter kommt (z.B. Zeiterfassung, Umkleidekabinen, Waschräume, Duschen etc.)
  1. Zutritt betriebsfremder Personen auf dem Betriebsgelände
  • Anpassung der Öffnungszeiten zur Minimierung der Kunden-/Besucherfrequenz
  1. Sanitärräume, Sauna, Pausenräume
  • Zurverfügungstellung von hautschonender Flüssigseife und von Einweghandtüchern zur Reinigung der Hände
  • Anpassung der Reinigungsintervalle
  • Regelmäßige Reinigung von Türklinken und Handläufen
  • Sicherstellung eines ausreichenden Abstands im Pausenräum
  • Saunabereich geschlossen
  • Duschen sowie Umkleideräume geschlossen
  1. Sonstige Arbeitsschutz- und Hygienemaßnahmen
  • regelmäßige Belüftung der Trainingsräume- und Aufenthaltsräume
  • Aushang der Hygieneregeln im gesamten Gebäude
  • Daueröffnung der Türen im Studio
  • regelmäßige und in kurzen Abständen durchzuführende Reinigung aller häufig berührten Flächen (Trainingsgeräte, Türklinken und –griffe, Handläufe, Tastaturen, Touchscreens, Armaturen)
  • Benennung eines Corona-Ansprechpartners
  • Benennung eines betrieblichen Hygienebeauftragten
  • Arbeitsmedizinische Vorsorge und Schutz besonders gefährdeter Personen